Ihr müsst unbedingt nochmal in den Urlaub bevor euer Kind kommt!

Ein klassischer Satz, den viele werdende Eltern zu hören bekommen. Denn bald seid ihr zu dritt und dann war es das erstmal mit der trauten Zweisamkeit. Außerdem soll man sich als Schwangere erholen und entspannen und wo kann man das besser als im Urlaub? In der Regel liegen die Orte an denen man so richtig relaxen kann leider nicht nur eine Autofahrt entfernt, sondern sind mit dem Flugzeug zu erreichen. Das ist kein Problem, allerdings gibt es ein paar Dinge, die beachtet werden müssen.

Wie ist das mit dem Fliegen?
Wenn du keine gesundheitlichen Probleme hast oder eine Risikoschwangerschaft vorliegt, ist es völlig in Ordnung ins Flugzeug zu steigen und euer Wunschziel anzupeilen. In den ersten Wochen der Schwangerschaft ist die Gefahr, Probleme mit Übelkeit zu haben, am größten. Ist das auch bei dir der Fall, solltest du bis zur 14. SSW warten, damit sich deine Übelkeit im Flugzeug nicht noch verstärkt. Außerdem ist das Risiko einer Fehlgeburt im ersten Trimester noch erhöht.
Um den Urlaub auch wirklich unbeschwert genießen zu können, eignet sich das zweite Trimester am besten zum Reisen. Denn in dieser Zeit geht es dir als Mama meist richtig gut. Und der Bauch ist auch noch nicht so groß, dass es zur Belastung wird.

Im letzten Trimester wird dein Bauch immer größer. Ob es für dich zu anstrengend ist zu reisen, entscheidest du ganz allein. Nach der 27. SSW steigt das Risiko für Frühwehen an, daher wird eine Flugreise nicht mehr empfohlen. Fluggesellschaften können dich sogar am Flugschalter abweisen. Sie wollen vermeiden, dass es in 10.000 Metern Höhe zu einer Frühgeburt kommt. Aber die Geburt hast du dir wahrscheinlich auch anders vorgestellt, also Achtung bei der Buchung eurer Reise!

Und wo gehts hin?

Bei der Wahl eures Reiseziels solltet ihr auch auf ein paar Dinge achten, um einen unbeschwerten Urlaub zu erleben. Der Kreislauf läuft sowieso schon auf Hochtouren, deshalb ist von Reisen in die Tropen, Abenteuerreisen oder Städtetrips abzuraten. Optimal sind Reisen in ein gemäßigtes Klima, die ihr per Kurzstrecke erreichen könnt.
Abgesehen davon, dass ein Langstreckenflug sowieso anstrengend sein kann und gerade bei schwangeren Frauen die Thrombosegefahr erhöht ist, besteht bei den meisten Fernreisen auch eine erhöhte Infektionsgefahr. Impfungen oder vorbeugende Medikamente für den Auslandsaufenthalt sind für euer ungeborenes Kind allerdings zu riskant.
Ein Urlaub in den Bergen eignet sich ebenfalls nicht so sehr als Reiseziel. Auch wenn ihr mit der Seilbahn hinaufkönnt, je weiter es nach oben geht desto dünner wird die Luft. Und die Sauerstoffnot betrifft nicht nur dich als Mama, sondern auch dein ungeborenes Kind.

In der Wärme angekommen solltet ihr auf direkte Sonneneinstrahlung verzichten. Denn die Haut von werdenden Mamas neigt eher zu Pigmentflecken. Aber unter dem Sonnenschirm lässt es sich ja auch ganz gut aushalten. Im Schatten sowie in der Sonne ist eincremen Pflicht und das mit einem hohen UV-Schutz. Über den Babybauch könnt ihr auch ein leichtes Tuch legen, damit er noch besser geschützt ist.

Und am Ende gilt folgendes: Habt Spaß! Entspannt euch! Genießt die Zeit! Schlaft aus! Esst gut! Lasst es euch einfach gut gehen!


Weitere Themen