Dein Körper stellt sich um

Dein Körper stellt sich mit vielen kleinen und größeren Veränderungen auf die Schwangerschaft und Geburt ein. Dazu gehört auch, dass die Blutgerinnung zum Verschließen von Wunden verstärkt ist. Dies ist eine Schutzfunktion deines Körpers, um bei der Entbindung eine geringere Blutungsneigung zu haben.

Ist dieses Gerinnungssystem nicht ganz in Ordnung, besteht die Gefahr, dass sich kleine Blutgerinnsel in deinen Venen bilden. Mit dem Blutkreislauf können sich diese lösen und eventuell die Lungenvene verstopfen und so Teile der Lunge nicht mehr durchblutet werden (Lungenembolie). Diese sogenannte Thrombose ist gefährlich und sollte dann sofort behandelt werden.

Um einer Thrombose vorzubeugen, ist es wichtig, dass du dich während deiner Schwangerschaft viel bewegst und reichlich trinkst. Solltest du doch einmal stark geschwollene und schmerzende Beine bekommen, wende dich am besten direkt an deinen Arzt. Er wird dir eventuell Kompressionsstrümpfe oder Medikamente verschreiben, um das Risiko einer Lungenembolie zu vermindern.


Weitere Themen